2. Törnvorschlag: 2 Wochen ab Can Pastilla

5-30sm pro Tag auf direktem Wege (kurze Etmale), Familienurlaub, windunabhängig, Abwechslung und Entspannung für die ganze Crew

Der 1. Tag: Ca'n Pastilla

Sie übernehmen Ihre Yacht in Ca'n Pastilla ab 14 Uhr. Räumen Sie alles ein und machen sich in Ruhe mit dem Leben an Bord vertraut. Nach der Übergabe haben Sie die Wahl heute schon ein wenig üben zu gehen oder den ersten Abend gemütlich in der Bucht von Palma ausklingen zu lassen.

Der 2. Tag: Ca'n Pastilla - Andratx

22sm Seeweg - Peilung: 272°

Legen Sie nach dem gemütlichen Frühstück ab. Fahren Sie im Hafen die wichtigsten Manöver unter Motor und lernen Sie Ihre Yacht kennen. Setzen Sie dann die Segel und schippern Sie gemütlich nach Andratx hinüber. Einer der beliebtesten und schönsten Häfen der Insel.

Der 3. Tag: Andratx - Sant Elm

5sm Seeweg - Peilung: 325°

Nur 5 Meilen Seeweg bis nach Sant Elm. Eine Rundung von Dragonera verlängert den Seeweg ein bisschen. Entscheiden Sie selbst, ob Sie mit Ihrer Yacht vor Dragonera fest machen, um die Insel zu erkunden, oder ob Sie mit einem Ausflugsdampfer aus Sant Elm das geschützte Naturreservat besuchen.

Der 4. Tag: Sant Elm - Cala Pi

30sm Seeweg - Peilung: 120°

Zurück über die Bucht von Palma ist das heutige Tagesziel die Cala Pi. Die erste, kleinere Bucht nach der von Palma. Bei stabiler Wetterlage ist eine Nacht vor Anker garant für Abgeschiedenheit und Ruhe um einen idyllischen Abend im Cockpit zu verbringen.

Der 5. Tag: Cala Pi - Cabrera

15sm Seeweg - Peilung: 161°

Ziel: Nationalpark Cabrera. Eine Tagesreise von 15sm liegt heute auf direktem Wege an. Bei guten Winden macht die Rundung der kleinen Inseln Spaß! Für Cabrera benötigen Sie zum Übernachten eine Genehmigung, die Sie rechtzeitig vorab (mindestens 3 Wochen vor Reiseantritt) bei uns beantragen sollten. Am Ziel angekommen ist eine Boje für Sie reserviert. Farblich gekennzeichnet für unterschiedliche Schiffslängen.

Bojenfarbe Yachten bis
weiß < 12m
gelb < 15m
orange < 20m
rot > 20m

 

Der 6. Tag: Cabrera - Sa Rapita

15sm Seeweg - Peilung: 5°

Sa Rapita ist eine stark frequentierte Marina, insbesondere in der Hochsaison, da der Sprung von hier nach Cabrera nur 12 Seemeilen beträgt. Direkt neben der Marina ist der berühmte Sandstrand Es Trenc. Bei ruhigen Bedingungen können Sie auch an einem der Bojenfelder 2 Meilen südöstlich vor der kleinen Isla Gabina übernachten.

Der 7. Tag: Sa Rapita - Portocolom

23sm Seeweg - Peilung: 76°

Grob Richtung Ost-Nordost segelnd, erreichen Sie heute nach 23 Seemeilen die Bucht von Portocolom. Zahlreiche Bojenfelder oder ein Platz in der Marina haben Sie hier zur Wahl. Tolle Restaurants direkt an der Küste laden zum Abendessen. Mit Blick über die schöne, geschützte Bucht lassen Sie den Abend bei einem Glas Wein ausklingen.

Der 8. Tag: Portocolom - Cala Rajada

22sm Seeweg - Peilung: 28°

Weiter der Ost-Küste Mallorcas entlang machen Sie sich heute auf den Weg zur Cala Rajada. Eine rechtzeitige Ankunft ist aufgrund der wenigen Gastliegeplätze von Vorteil. Die schöne Promenade am Meer entlang lädt zum Spaziergang am Abend. Auer bei stärkerem Südwind ist der Hafen gut geschützt und die Liegeplätze günstig. Ein Besuch der Cuevas de Artà ist von hier aus gut möglich und macht den Tag zu einem besonderen Erlebnis.

Der 9. Tag: Cala Rajada - Ciutadella

25sm Seeweg - Peilung: 44°

Heute geht es hinüber nach Menorca. Ein Tag auf offener See. Einmal angekommen, werden Sie die die Idylle der ehemaligen Inselhauptstadt genießen.

Der 10. Tag: Ciutadella Hafentag

Heute haben Sie einen Tag zur freien Verfügung auf Menorca. Eine Stadtbesichtigung von Ciutadella, wandern entlang des alten "Pferdeweges", der einmal rund um die Insel führt, oder ein Badetag in einer der südlichen Buchten Menorcas sind ein nur ein paar Ihrer heutigen Möglichkeiten.

Der 11. Tag: Ciutadella - Colonia de Sant Pere

30sm Seeweg - Peilung: 240°

Zurück zur großen Insel. Der Rückweg nach Mallorca führt Sie heute zur Colonia de Sant Pere. Der Clubhafen auf Marinaniveau wird Ihnen gefallen. In einem der Restaurants direkt am Meer lassen Sie gemütlich den Abend bei einem Glas Wein ausklingen.

Der 12. Tag: Colonia de Sant Pere - Porto Christo

28sm Seeweg - Peilung: 230°

Nach einigen Stunden auf See gelangen Sie heute in in der Bahia de Alcudia zum Porto Christo. Die schöne Alstadt mit einigen historischen Gebäuden sowie schöne Wnderwege zu den benachbarten Dörfern verführen Sie heute Abend ein wenig die Beine zu vertreten. Bei rechtzeitiger Ankunft sind die nahe gelegenen Höhlen eine interessante Alternative.

Der 13. Tag: Porto Christo - Colonia de Sant Jordi

28sm Seeweg - Peilung: 230°

Langsam aber sicher geht es zurück Richtung Basis. Nach knappen 30 Seemeilen gelangen Sie zur Colonia de Sant Jordi. Um den Segeltag ein wenig zu entzerren legen Sie doch auf halber Strecke eine Pause in einer der wundervollen Buchten auf Ihrem Wege ein. Abends sollten Sie einen Ankerplatz vor der Stadt nutzen, da die Wassertiefen im versandeten Hafen zu gering sein werden.

Der 14. Tag: Colonia de Sant Jordi - Ca'n Pastilla

28sm Seeweg - Peilung: 230°

Heute geht es zurück zur Basis in Ca'n Pastilla. Nach den letzten schönen Segelstunden packen Sie in Ruhe die Segel ein. Tanken können Sie direkt am Anfang der Marina. Danach geht es zurück an den Steg. Bis 17 Uhr sollten Sie zurück sein. Je nachdem wie Sie den ersten Abend verbracht haben, wissen Sie wahrscheinlich schon, was Sie heute noch machen wollen.