Zwei Wochen entspannt Kroatien

0-25sm pro Tag auf direktem Wege (kurze Etmale) - Urlaub mit hohem Erholungsfaktor für die ganze Familie Baden und Segeln - Buchten und Städte
Für jeden etwas! kulinarische Highlights am Abend

Der 1. Tag: Pula

Herzlich Willkommen in der Marina Veruda in Pula. Die Übernahme Ihrer Yacht erfolgt gewöhnlich ab 15 Uhr. Verbringen Sie Ihre erste Nacht am Steg in der Marina Veruda für einen gemütlichen Start in Ihren Urlaub. Das Marina Restaurant in nächster Nähe lässt Sie den Abend genießen und Sie nach der Anreise gut ankommen.

Der 2. Tag: Pula - Pomer

10sm Seeweg - Peilung: 107°

Heute könnten Sie ein bisschen üben. Legen Sie nach dem gemütlichen Frühstück ab. Fahren Sie im Hafen die wichtigsten Manöver unter Motor und lernen Sie Ihre Yacht kennen. Setzen Sie dann die Segel und schippern Sie nach Pomer. Ein paar Seemeilen vor dem Ziel werden Sie einige wunderschöne Ankerbuchten sehen. Entscheiden Sie selbst, ob Sie einen kleinen Badestop einlegen, um später in der Marina zu liegen oder die Nacht vor Anker gehen wollen

Der 3. Tag: Pomer - Cres

20sm Seeweg - Peilung: 89°

Heute geht es weiter zur Insel Cres. In der Bucht von Martiniscica finden Sie das gleichnamige Fischerdorf. In dieser Bucht sollten Sie sich vorher über pasende Liegeplätze informieren. Tiefgang sowie steiniger Untergrund schließen hier eine optisch einladende Anlegemöglichkeiten aus!

Der 4. Tag: Cres - Osor

8sm Seeweg - Peilung: 167°

Auf der Überfahrt nach Osor können Sie einen tollen Zwischenstop einlegen. Die blaue Grotte von Cres befinet sich etwas südlich von Lubenice, für den allerdings auch das Timing stimmen sollte! Weiter geht es danach nach Osor. Die Brücke am Kanal von Osor öffnet normalerweise zweimal täglich (9 und 17 Uhr). Die genauen Öffnungszeiten sollten Sie für ein gutes Timing vorab erfragen.

Der 5. Tag: Osor - Ilovik

16sm Seeweg - Peilung: 153°

Entlang der malerischen Küste der Insel geht es heute Richtung Süden. Ilovik ist eine kleine Insel mit gleichnamigen Dorf. Die vorgelagerte Insel Sveti Petar schützt die Bucht auch nach Osten. Sie werden abends, im Hintergrund das Dorf mit ungefähr 100 Einwohnern, beim Sonnenuntergang in ganz neuem Licht sehen und die Ruhe auf sich wirken lassen.

Der 6. Tag: Ilovik - Rab

21sm Seeweg - Peilung: 27°

Auf direktem Weg sind heute einige Stunden Segeln angesetzt. "Einmal quer rüber" geht es heute Nach Rab, der gleichnamigen Hauptstadt der Insel. Gerade auf der Westseite zeigt sich Rab gemütlicher als die meisten kroatischen Inseln. Der Gebirgszug des Kamenjak schützt zusätzlich vor der Bura. Die zahlreichen und nicht reviertypischen Sandstrände lassen die Saison hier früher beginnen und später enden als auf den umliegenden Inseln.

Der 7. Tag: Rab - Jadriscica (Cres)

15sm Seeweg - Peilung: 233°

Auf nach Cres in die Bucht Jadriscica. Nach ein paar Stunden Segeln geht es vor Anker oder an eine der Moorings. Lassen Sie sich nicht stören. Ihre Kinder erkunden die Bucht mit Ihrem Dinghi während die Erwachsenen bei einem Glas Wein die nach Süden geöffnete Bucht in vollen Zügen genießen!

Der 8. Tag: Jadriscica (Cres) - Unije

18sm Seeweg - Peilung: 280°

Wieder westwärts. Grob zumindest. Denn heute haben Sie die Wahl: Die längere, nördlich die Insel umrundende Route oder im Süden um die Insel herum. Die Brückenöffnungszeiten sowie die heutige Wettervorhersage werden Ihre entscheidenden Faktoren werden. Am Ziel angekommen werden Sie das kleine Städtchen Unije vorfinden. In der Hochsaison ist es ratsam hier vorab einen Liegeplatz zu reservieren.

Der 9. Tag: Zur freien Verfügung

Heute lassen wir Sie mal auf sich allein gestellt. Ein frei verplanbarer Tag sollte auch im Urlaub dabei sein. Generell werden Sie sich dem wetterentsprechend die für Sie beste Variante aussuchen. Die schönsten Buchten der Region haben Sie in den letzten Tagen schon besucht. Wahrscheinlich wissen Sie schon, wo Sie noch hin wollen.

Der 10. Tag: Unije - Susak

9sm Seeweg - Peilung: 163°

Warum, weiß man nicht so genau, aber Susak ist eine Sandinsel was für die Region recht ungewöhnlich ist. Die kleine Marina am nordwestlichen Ende der Bucht fasst nicht viele Plätze für Yachten. Das direkt dahinter liegende Dörfchen werden Sie lieben, die Kinder den Sandstrand in der Bucht.

Der 11. Tag: Susak - Uvala Portic

25sm Seeweg - Peilung: 313°

Langsam aber sicher nähern Sie sich wieder der Basis. Vorbei am Cape Kamenjak Richtung Pomer finden Sie einen traumhaften Platz zum Ankern in der Uvala Portic. Vor Anker liegend, geschützt in fast alle Richtungen, lassen Sie den Tag bei einem gemütlichen Essen an Bord ausklingen.

Der 12. Tag: Uvala Portic

Freies Segeln / Badetag

Ein kurzer Weg zurück nach Pula. Den heben Sie sich je nach Wetter für Morgen auf. Nach der längeren Strecke gestern werden Sie eventuell sogar den ganzen Tag vor Anker liegen bleiben.

 

Der 13. Tag: Uvala Portic - Pula

8sm Seeweg - Peilung: 319°

Der kurze Rückweg nach Pula macht Sie flexibel. Bei tollen Winden werden Sie den Tag auf See genießen und noch ein bisschen auf- und ab segeln bevor es zurück zur Basis geht. Zurück in der Bucht der Marina Veruda bergen Sie die Segel und tanken auf. Direkt vor dem Hafen finden Sie an Steuerbord die örltiche Tankstelle.

Wahrscheinlich wissen Sie schon seit dem ersten Tag, was Sie heute noch machen wollen. Kennen Sie die Altstadt von Pula schon? Sie ist einen Besuch wert!

Der 14. Tag: Pula

Die Rücknahme erfolgt am nächsten Morgen. Wir hoffen, Sie hatten einen traumhaften Urlaub und freuen uns Sie hier oder an einem unserer anderen Standorte wieder begrüßen zu dürfen!