1. Törnvorschlag: 1 Woche ab Punat

4-25 sm pro Schlag - Familienurlaub - teilweise windabhängig - Abwechslung und Entspannung für die ganze Crew

Der 1. Tag: Punat - Rab

13 sm Seeweg

Sie sind also endlich in Punat angekommen und bereit, den Urlaub Ihres Lebens anzutreten, herzlichen Glückwunsch! Normalerweise sind die Boote am Samstag gegen 16.00 Uhr bereit. Wenn Sie früher ankommen, denken Sie daran, nicht zu stressen, Sie sind im Urlaub! Denken Sie daran, dass alle Boote ihren Törn zur gleichen Zeit beginnen, also versuchen Sie, geduldig zu sein. Die Stützpunkt-Crew ist sehr damit beschäftigt, sich um alle Crews aller Boote zu kümmern.

Gehen Sie in den Supermarkt, um Lebensmittel zu kaufen (es gibt auch auf den Inseln Läden, so dass Sie keine Lebensmittel für die ganze Woche kaufen müssen, obwohl die Auswahl auf den Inseln geringer ist). Lassen Sie sich auf dem Boot nieder, entspannen Sie sich und trinken Sie einen Kaffee oder ein Getränk - es liegt eine tolle Segelwoche vor Ihnen!

Es gibt nichts Besseres, als loszufahren, sobald Ihr Boot fertig ist. Hoffentlich gibt es etwas NW-Nachmittagswind, der normalerweise im Sommer weht, also Segel hoch und ab in eine ruhige Bucht auf Rab! Es gibt viele geschützte kleine Buchten auf der Nordostseite der Insel, also suchen wir uns einfach eine aus, in der noch keine Boote liegen, ankern hier und nehmen ein Nachmittagsbad, um die Hitze zu vertreiben! Genießen Sie den Sonnenuntergang und eine ruhige Sommernacht unter den leuchtenden Sternen - es wird Ihnen das Gefühl geben, dass die ganze Reise nach Kroatien, mit ihren Autobahnen, Flughäfen, Verkehr, Dokumenten und Zivilisation schon lange vorbei ist!

Der 2. Tag: Rab - Ilovik (Krka)

25 sm Seeweg

Nach einem morgendlichen Bad und einem Frühstück fahren wir weiter nach Süden. Normalerweise gibt es in diesem Kanal etwas Wind, der vom Velebit-Gebirge im Osten kommt. Wenn das der Fall ist, Segel hoch! Wir machen einen Badestopp auf einer kleinen Insel, auf halber Strecke zu unserem Ziel für die Nacht. Unser Badestopp wird "Delphininsel" genannt, da die Chance groß ist, diese schönen Tiere in dieser Gegend zu sehen.

Nach dem Mittagessen und etwas Ruhe geht es weiter in Richtung Süden nach Ilovik. Diese Insel und ihr malerisches Dorf sind eine perfekte Gelegenheit zu entdecken, wie das Leben auf einer kroatischen Insel aussieht. Wenn Sie sich die Beine vertreten wollen, gibt es eine Promenade, die entlang der Insel und in den Feldern unterhalb der Insel verläuft. Interessant ist, dass sich der Friedhof von Ilovik auf der vorgelagerten Insel sv.Andrija befindet, so dass die Menschen hier mit dem Boot zu einer Beerdigung fahren!

Es gibt auch die Möglichkeit, frischen Fisch von einem lokalen Fischer zu kaufen - die Einheimischen halten ihn für den besten in dieser Gegend! Wenn Sie in einem Restaurant zu Abend essen möchten, empfehlen wir Ihnen zwei Möglichkeiten: Wenn Sie etwas Günstigeres suchen, bietet das "Oliva" gutes Essen zu einem sehr akzeptablen Preis. Auf der anderen Seite bietet das Restaurant "Amico" die besten Fischgerichte der nördlichen Adria. Die Preise sind ein bisschen hoch, aber der Geschmack der Speisen ist es wirklich wert. Ihre Spezialität - Zahnbrassen-Carpaccio und frische Scampi, probieren Sie sie unbedingt!

Der 3. Tag: Ilovik - Losnji

4 sm Seeweg

Nach dem Frühstück am Morgen (gute warme Croissants finden Sie auf dem örtlichen Markt) wählen wir für den Tag einen kürzeren Weg, da wir nur bis zur Insel Lošinj fahren werden, die etwa anderthalb Stunden von Ilovik entfernt ist. In der Zwischenzeit können Sie bei etwas Wind Ihre Segelkünste üben!


Unser Ziel ist eine der beiden schönen Buchten auf der Südseite, je nachdem, was Sie für die Nacht vorhaben: Krivica und Balvanida. Beide Buchten führen zu einem einzigartigen Restaurant namens "Balvanida", aber der Spaziergang von Krivica dauert etwa 25 Minuten, um es zu erreichen. Von Balvanida aus sind es dagegen nur etwa 5 Minuten bis dorthin. Wenn Sie an Bord zu Abend essen möchten, empfehlen wir Krivica, da die Farbe des Meeres hier wirklich erstaunlich ist.

Der 4. Tag: Ilovik - Losnji

12 sm Seeweg

Sie können einen ruhigen Vormittag verbringen und ein weiteres Mal in dieser schönen Bucht schwimmen gehen. Wenn Sie etwas einheimischen Käse, Getränke oder einfach nur frische Produkte aus einer lokalen Bäckerei kaufen möchten, gibt es einen Einheimischen, der diese jeden Morgen von einem Boot aus verkauft.

Wir fahren zurück nach Ilovik (wenn Sie möchten, können Sie auf dem Peer für einen schnellen Kaffee anhalten und in den Laden hüpfen) und weiter in Richtung der Insel Silba. Wir halten zunächst in einer Bucht auf der Nordseite (eine der besten in dieser Gegend) und fahren dann am Nachmittag in Richtung Stadt.

Abhängig vom Wind in der Nacht besteht die Möglichkeit, entweder auf der Nord- oder Südseite der Insel anzuhalten und dort zu ankern. Nutzen Sie unbedingt die Gelegenheit, den malerischen Ort zu erkunden. Werfen Sie einen Blick auf den Turm der Liebe - er wurde von Kapitän Petar Marinić im 19. Jahrhundert gebaut, um sicherzustellen, dass seine Verlobte einen tollen Blick auf das Meer hat, während sie auf seine Ankunft wartet!

Der 5. Tag: Silba - Olib

5 bis 7 sm Seeweg

Heute bewegen wir uns ein Stück nach Norden in Richtung der Insel Olib. Kap Sip auf der Nordseite bietet eine atemberaubende Sandbucht, die sich perfekt zum Ankern eignet - hunderte von Metern Sandboden bei einer perfekten Tiefe von etwa 5 Metern und einer wunderschönen türkisen Farbe des Meeres!

Sie können entweder die Nacht in einer der einsamen Buchten auf der Ostseite verbringen oder das Dorf auf der Westseite der Insel ansteuern, wo Sie am Peer andocken, sich an den Strom anschließen und die Wassertanks des Bootes auffüllen können. Obwohl vor einem Jahrhundert etwa 2000 Menschen auf dieser Insel lebten, sind viele von ihnen weggezogen (eine ganze Gemeinde zog zusammen nach New York) und kehren nur im Sommer hierher zurück.

Wenn Sie für die Nacht auswärts essen möchten, empfehlen wir die Konoba Boćvica!

Der 6. Tag: Olib - Oruda - Punta Kriza

10 und 5 sm Seeweg

Zeit für die Rückfahrt! Wir setzen unsere Reise fort, indem wir nach Norden fahren und halten auf der unbewohnten Insel Oruda, die eine wunderschöne Bucht auf ihrer Südseite bietet. Sie ist perfekt zum Ankern, Schwimmen und Chillen nach dem Mittagessen an Bord. Interessant ist, dass diese Insel, zusammen mit einer nahegelegenen, namens Palacol, im Besitz einer Familie ist, die sie gerade verkauft - es gibt eine Anzeige im Internet, die besagt, dass diese beiden Inseln für 2.200.000 € gekauft werden können!

Am Nachmittag fahren wir weiter nach Norden und halten in einer der Buchten auf Punta Križa, die einen guten Schutz für die Nacht und eine gute Position für die morgige Rückkehr bietet. Diese grüne Gegend ist sehr schön anzusehen, man sollte sich unbedingt die Beine vertreten und einen Spaziergang machen. Mit den Restaurants in der Nähe waren wir nicht sehr zufrieden, daher empfehlen wir, an Bord zu Abend zu essen.

Der 7. Tag: Punta Kriza - Krk Punat

26 sm Seeweg

Der letzte Tag! Da wir bis 17 Uhr in die Marina zurückkehren müssen, starten wir früh am Morgen und fahren direkt zur Tankstelle auf Krk. Auf diese Weise können wir den Nachmittagsverkehr vermeiden - nach dem Tanken kann man einfach eine letzte Bucht ansteuern und die letzten Stunden des Urlaubs genießen, ohne sich zu fragen, ob man es rechtzeitig schafft, da an der Tankstelle immer ein Haufen Boote wartet.

Wir empfehlen die Golden Bay in der Nähe von Punat - eine perfekte Bucht für einen perfekten Abschluss Ihres Segelurlaubs! Danach kehren wir zurück nach Punat, erledigen das Auschecken und Sie sind bereit für Ihre Heimreise! Sie können am Freitag noch auf dem Boot schlafen und am Samstagmorgen das Boot verlassen.

Wir hoffen Sie hatten Freude an unserem Törnvorschlag 1 ab Punat: Eine Woche mit Familie (ca. 90 sm)!